[2002] [2003] [2004_1] [2004_2] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017]

2014 - Brautschau im Irrenhaus

Inhalt: Der Huberbauer und seine Frau haben einen Sohn. Dieser Sohn ist ein richtiger Faulpelz und wohnt gerne kostenfrei bei seinen Eltern. Dem Bauern reichts nun allmählicher mit seiner Faulheit und geht auf Brautschau für seinen Sohn Xaver. Auf ein Zeitungsinserat erhofft er sich viele Bewerberinnen erhofft er sich eine Frau für Xaver. Nur der Knecht weis von seinem Vorhaben. So kommts, dass sich auf das Inserat hin drei flotte Frauen melden. Christl ist bereits viermal geschieden und möchte es noch mal versuchen, Elvira ist eigentlich eine Emanze und hofft insgeheim das Ruder am Hof zu übernehmen, Lene will eigentlich gar nicht heiraten und ist nur neugierig. Die geheimen Heiratsgespräche führen bei den Familienmitgliedern zu unzähligen Verwirrungen, plötzlich sind ja viele Frauen am Hof und die Bäuerin kennt sich nicht mehr aus. Was wollen diese Frauen nur von ihrem Mann und dem Knecht. Überdies ist die Bäuerin im Glauben, dass ihr Gatte langsam durchdreht - es sprechen auch einige Anzeichen dafür. Die Polizisten und Xaver beobachten einige Unstimmigkeiten. Aus diesen Gründen fasst Xaver mit seinem Freund Josef einen folgeschweren Entschluss. Zu guter Letzt löst sich natürlich jeder Knoten und sei er noch so verwickelt.

Es spielen ....

Stephan Jarosch als Huberbauer

Christine Vogl als Bäuerin

Sebastian Koller als Xaver, dessen Sohn

Andreas Meindl als Josef, sein Freund

Georg Dorner als Hans, Knecht

Kerstin Huber als Betty, Freundin der Bäuerin

Diana Kaml als Evira, Heiratswillige

Katrin Meindl als Christl, Heiratswillige

Julia Weinfurthner als Lene, Heiratswillige

Kerstin Lemberger als Hildegard, Polizistin

Patrick Klingseisen bzw. Erwin Hamberger als Bertl,  Polizist

Da Huberbauer und seine Frau streiten am Frühstückstisch über ihren faulen Sohn Xaver.

Xaver und sein Freund Josef vergnügen sich lieber im Wirtshaus, anstatt ihre Arbeit zu erledigen. Die Polizisten Hildegard und Bertl sorgen für Ordnung!

Der Bauer sucht Rat beim Knecht Hans und beide tüfteln eine Heiratsanzeige für Xaver aus.

Auch die Bäuerin schüttet ihre Sorgen bei ihrer Freundin Betty aus, die natürlich für alle Probleme ein Rezept hat.

Die Heiratsbewerberinnen werden vom Bauer und
seinem Knecht getestet.

Mit der Heimlichtuerei der Männer, glaubt die Bäuerin ihr Mann dreht langsam durch. Als auch noch die Dorfpolizei die mystreriöse Josefa aufgabeln eskaliert die Sache völlig.

Ist die Lene die richtige für Xaver?

Unser Team im Hintergrund ...

 

Regie & Gesamtleitung:

Stephan Jarosch, Heidi Schedlbauer

Souffleuse:

Ulrike Adam, Maria Pfeffer

Licht & Ton:

Willy Mühlbauer

Maske:

Michaela Aschenbrenner, Christina Aschenbrenner

Bühnenbau:

Willi Zitzl, Karl-Heinz Kiefl & Helfer

Layout, Foto & Film:

Benedikt Seidl

Kartenvorverkauf:

Lena Aschenbrenner & Helfer

Postanschrift: Theatergruppe “d´Lamerer e.V.”, Neukirchenerstraße 9, 93462 Lam