[2002] [2003] [2004_1] [2004_2] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017]

2016 Geräuchertes mit Sauerkraut

Inhalt: Zwanzig Jahre lang sind Oswald und sein Freund Emil gemeinsam drei Wochen zum Kururlaub nach Bad Füssing gefahren. Nach dem Motto “Morgen Fango, abends Tango” “erholten” die beiden sich jedes Jahr in einem anderen Kurhaus vom Stress des Alltags. Doch dann begehen die beiden den Fehler ihres Lebens: Sie schaffen ihre Schweine ab! Die genügsamen Ehefrauen, die bislang ohne murren zuhause die fünf Schweine versorgten, wollen plötzlich in den Urlaub fahren! Während Betty mit ihrem Gatten eine Kreuzfahrt kreuz und quer durch das Mittelmeer unternehmen will, zieht es Helga, trotz Angst um ihre geliebte Dauerwelle in die Karibik. Drei Samstage ohne Sauerkraut und Geräuchertes, das ist für Oswald der reinste Alptraum:

Und so trifft man sich trotz widerstand der Ehemänner in der Nacht von Freitag auf Samstag nach einer ausgiebigen Feuerwehrübung der Herren, bereits Stunden vor der Abfahrt an der Bushaltestelle im Dorf. Doch als Oswald und Emil bereits mit Koffern, Taschen und Schwimmreifen anstehen, um den Panoramasitz auf der Seite des Busses zu erhaschen, verkünden die beiden Ehefrauen die große Überraschung: Oswald und Emil dürfen wie jedes Jahr nach Bad Füssing zur Kur fahren! Die Freude der beiden ist groß doch die Sache hat einen Haken: Helga und Betty fahren mit!
Und so verläuft der ersehnte Kururlaub ganz anders als in den Vorjahren. Trotz Massage Heilwasser, Bewegungsbad und TaiChi will sich in diesem Jahr keine richtige Erholung bei den Herren einstellen. Auch Helga und Betty sind enttäuscht, hatte man sich eine Kur doch wesentlich spannender vorgestellt! Doch dann erscheinen bei der “Frischfleischlieferung” am Mittwoch zwei “saftige Rippchen” mit denen sich Oswald und Emil eine Besserung ihrer Leiden durchaus vorstellen können, aber wohin mit den Ehefrauen?

 

Es spielen ...

 

Stephan Jarosch

alias Oswald Krause
ca. 60 Jahre, Feuerwehrkommandant

Eva Königsberger

alias Helga Krause
ca. 55 Jahre, Ehefrau

Mich Schneck

alias Emil Lautenschläger
ca. 55-60 Jahre, Feuerwehrmann und Freund von Oswald

Sabrina Mühlbauer

alias Betty Lautenschläger
ca. 55 Jahre, Ehefrau

Sebastian Koller

alias Max Kaiser
Feuerwehrmann, Freund von Oswald und Emil

Diana Kaml

alias Marie Jungbauer
Nachbarin

Patrick Klingseisen

alias Ferdinand van Cartier
Kurgast und Heiratsschwindler

Dr. Marc Oberkötter

alias Adalbert Baron von und zu Stadelhofen, Freund von Ferdinand

Katrin Meindl

alias Chantal Obermaier
Kurgast

Julia Weinfurtner

alias Jacqueline Niedermüller
Kurgast

Erwin Hamberger

alias Harry Gruber
Masseur

Kerstin Brandl

alias Susi Weber
Masseuse

Unser Team im Hintergrund ...

 

Gesamtleitung:

Christine Vogl

Regie:

Heidi Schedlbauer

Souffleuse:

Maria Pfeffer

Licht & Ton;

Willy Mühlbauer

Maske:

Michaela Aschenbrenner,
Christina Aschenbrenner

Bühnenbau:

Willi Zitzl, Karl-Heinz Kiefl & Helfer

Requisiten & Kostüme:

Petra Weinfurtner

Layout, Foto & Film:

Benedikt Seidl

Kartenvorverkauf:

Petra Weinfurtner & Helfer

Nach einer intensiven Feuerwehrübung verweilen Oswald, Emil und Max am Dorfanger und besprechen die bevorstehende Urlaubsreise.

Die Ehefrauen Helga und Betty sind entrüstet, als sie ihre Männer besoffen und unmotiviert auf der Bushaltestelle vorfinden. Nur mit Müh und Not können sie sich für die Reise fertig machen. Die wachgerüttelte Nachbarin Marie gibt schließlich auch ihren Senf zu dieser nächtlichen Gaudi dazu.

Kurz vor Reisebeginn, die Überraschung: Anstatt Karibik und Kreuzfahrt durchs Mittelmeer fahren alle vier nach Bad Füssing in den Kururlaub.

Kururlaub mit den Ehepartner? Das geht ja gar nicht! Behaupten die Kurgäste und Heiratsschwindler Ferdinand van Cartier und Adalbert Baron von und zu Stadelhofen.

Nicht nur die Männer sind auf einen heißen Urlaubsflirt aus, sondern auch die beiden Oldtimer lassen sich aufhübschen und drehen den Spieß um!

Mit Chantal und Jacqueline wird der Kuraufenthalt versüßt. Als auch die beiden Fregatten auf einen heißen Flirt aus sind, schmieden die Männer einen Plan...

Postanschrift: Theatergruppe “d´Lamerer e.V.”, Glasmacherweg 7, 93462 Lam